Als freiwillig versichertes Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland werden Sie in jedem Fall Ihre Leistungen von der ungarischen Gesundheitsversicherung bekommen und das bedeutet selbstverständlich auch auf Basis des ungarischen Leistungskataloges. Eine ganz andere Frage ist die, wo Sie Ihre Prämien bezahlen. Hierzu gibt es für Rentner genau zwei Wege:

  • Sie kündigen Ihre deutsche Mitgliedschaft und werden für umgerechnet ungefähr 24,- € im Monat freiwilliges Mitglied in der ungarischen Gesundheitsversicherung. Familienangehörige sind nicht mitversichert, können aber genauso freiwilliges Mitglied der ungarischen Gesundheitsversicherung werden, dann ist für jedes Familienmitglied eine eigene Prämie zu bezahlen. Wichtig ist der Nachweis der Vorversicherung im ersten Jahr nach Anmeldung in Ungarn, danach entfällt diese Vorausetzung. Auch ohne ist eine Versicherung gegen Mehrpreis im erste Jahr möglich.
  • Sie bleiben Mitglied bei Ihrer deutschen Krankenkasse. Da diese aber in Ungarn selbst nicht leistet bekommen Sie bei der Krankenkasse das Formular E 121, mit dem Sie bei der ungarischen Gesundheitsversicherung eine Kassenkarte erhalten, die europaweit gültig ist. Dafür zahlt die deutsche Krankenkasse Ihre Prämien bei der ungarischen Gesundheitsversicherung, in Ungarn bezahlen Sie nichts an die Gesundheitsversicherung.
Wenn Sie schon vor Ihrer Verrentung nach Ungarn umziehen oder nach Ihrer Verrentung in Ungarn noch Arbeitseinkommen erhalten - egal ob aus abhänger oder selbständiger Tätigkeit - dann sind Sie automatisch in Ungarn versichert und können sich in Deutschland oftmals nicht mehr freiwillig versichern.
 
ungarische Landschaft