Der dauerhafte Aufenthalt von deutschen Rentnern und Pensionären in Ungarn ist denkbar einfach. Sie müssen sich einmal als EU Bürger in Ungarn registrieren lassen und bekommen einen unbefristst gültigen Registrierungsausweis. Zur Registrierung möchte man von Ihnen nur wissen wo Sie wohnen, ob Sie es sich wirtschaftlich leisten können in Ungarn zu leben (ca. 2.000 - 2.200 € Bankguthaben reichen aus), dass Sie krankenversichert sind (ob in Deutschland oder in Ungarn spielt hierfür keine Rolle) und ob Sie an meldepflichtigen Krankheiten leiden. Haben Sie keine Angst vor der Überprüfung des Einkommens, selbst mit einer ganz kleinen deutschen Rente werden Sie wahrscheinlich ein höheres Einkommen haben als der zuständige Beamte, der Ihre Unterlagen entgegen nimmt - und Ihr Einkommen wird nur überprüft, damit Sie keine ungarische Sozialhilfe beziehen. Ihre Rente oder Ihre Pension liegt so weit über dem ungarischen Sozialhilfesatz, dass es da keine Probleme geben kann.
 
Nach dem Erhalt des Registrierungsausweises werden Sie - wie auch in Deutschland - beim Einwohnermeldeamt Ihrer Gemeinde angemeldet, und mit Erhalt der Wohnsitzkarte Sie sind ganz offiziell Einwohner Ungarns. Diesen Teil regeln die Ämter untereinander.
 
Das notwendige Formular in deutscher Sprache senden wir Ihnen gerne ohne jede Verpflichtung zu, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an: mail@rentner-information.de.
 
ungarische Landschaft